Betriebe besichtigen – Berufe erleben

Posted on Posted in Uncategorized

Zur beruflichen Orientierung gehören fünf Betriebsbesichtigungen im 8. Schuljahr. Die Schülerinnen und Schüler erkunden in Kleingruppen ein Unternehmen und erhalten Eindrücke von ganz verschiedenen Arbeitsbereichen.
Am 6. März hatten wir drei neue Betriebe im Programm.

Medizintechnik der Spitzenklasse

Ein „global Player“ öffnete seinen Kieler Standort für unsere Schülerinnen und Schüler und ermöglichte Einblicke in modernste Fertigungsanlagen – High-Tech für die Medizinprodukte, die das amerikanische Unternehmen Stryker weltweit vermarktet.

Der Ausbildungsleiter und die Auszubildenden im ersten Lehrjahr führten durch die Fertigung der Gamma-Nägel, die z.B. bei Knochenbrüchen in den menschlichen Körper eingesetzt werden.
Alle Fragen rund um die Ausbildungen zum/r Zerspanungsmechaniker/in, Maschinen- und Anlagenführer/in und Fachkraft für Lagerlogistik wurden anschließend besprochen und es wurde klar: Hier ist für unterschiedliche Talente ein passender Platz zu finden.

Energie lebendig gemacht

Blog_190305_BO_Betriebsbesichtigung_1

Bei den Stadtwerken Kiel präsentierten sich uns fünf Auszubildende mit sehr viel Energie.
Wir bekamen ausführliche Einblicke in die Ausbildungsberufe Industriekaufmann/frau, Industriemechatroniker/in und Elektroniker/in für Betriebstechnik. Beim Gang durch die Werkstätten beeindruckten uns die unterschiedlichen modernen Maschinen.

Die Schülerinnen und Schüler konnten selbst testen, wie viel körperliche Energie man aufbringen muss, um eine Glühbirne zum Leuchten oder Wasser zum Kochen zu bringen. Dem einen oder der anderen ging da schon mal die Kraft aus…
Dennoch konnten wir viele Erkenntnisse und eine Menge Energie aus der tollen Betriebsbesichtigung mitnehmen.

Citti – Markt der Lebensfreude

Blog_190305_BO_Betriebsbesichtigung_2

Frische, Qualität und Genuss wird im Citti-Markt großgeschrieben, dessen Kieler Standort knapp 300 Mitarbeiter*innen beschäftigt.
Im 12.000 Quadratmeter großen Areal gibt es über 85.000 Artikel im Sortiment.
In den Lagerhallen konnten unsere Schülerinnen und Schüler Schritt für Schritt verfolgen, wie die Produkte des Sortiments von der Lagerung zum Kunden gelangen.

Die zwei engagierten Auszubildenden zeigten auch Einblicke in ihre Ausbildungsinhalte und beantworteten alle Fragen rund um Ausbildungsvoraussetzungen und -verlauf. Darüber hinaus konnten sich die Schülerinnen und Schüler bei der Betriebsbesichtigung über die Vielzahl der möglichen Ausbildungsberufe informieren, die in diesem beeindruckenden Unternehmen zusammen wirken.